Rennweekend Slovakia Ring

Posted by on Apr 29, 2017

Freitag:
Das erste Training verlief gut. Bei solchen Mischverhältnissen (am Morgen maximal 7-10 Grad) war es eher schwer eine gute Rundenzeit herauszufahren. Die Asphalt Temperatur bewegte sich zwischen 14 und 20 Grad. Es war ganz schön schwer, die Temperatur der Reifen sicher zu stellen.

Das Quali 1 am Freitagnachmittag verlief gut. Die Rundenzeiten waren zwar nicht die allerbesten, doch mit dem Startplatz drei, war ich zufrieden. Schade, dass  die beiden Kategorien (600 und 1000) das Quali zusammen absolvierten. Bei so viel Verkehr war es kaum möglich gute Rundenzeiten hinzulegen. Für eine Bestzeit zu erreichen, waren die Umstände suboptimal. Somit beendete ich den ersten Tag und konzentrierte mich auf den Samstag und die zweite Qualifikation.

Slovakei 2017, r1

Florian Hüsler, Rennwekend, Slovakei 2017

Samstag:
Am morgen früh wussten wir nicht, ob wir mit Regenreifen beginnen sollen. Das Wetter hatte wieder umgeschlagen. Bei leichtem Regen überstieg die Temperatur di 12C Grenze nicht. Also wieder herausfordernde Verhältnisse, die wir in den Griff bekommen mussten. Ich absolvierte 2 Trainings erfolgreich.

Florian Hüsler, Yamaha R1

R1, Slovakia Ring

Um 15.00 startete ich mit neuen Reifen voll motiviert in das zweite Quali Leider reichte es gerade mal 2 Kurven weit und es krachte unten im Motor. So musste ich die Qualifikation viel zu früh beenden. In der Box stellte sich heraus, dass das Problem schwerwiegender war als angenommen. Mit Motorenschaden ging leider gar nichts mehr.

Es reichte mir zeitlich nicht den Motor auszubauen um in das Ersatzmotorrad wieder einzubauen. So blieb mir nichts Anderes übrig, das Rennen von der Box aus zu verfolgen. Das Samstagabend Programm war also gegeben. Um am Sonntag ins Rennen zu starten, blieb uns nichts andere übrig als den Motor ins Ersatzfahrzeug einzubauen.Wir mussten schauen, dass die Temperatur erhalten blieben in den Reifen.

Quali 1 am Freitagnachmittag verlief gut. Ich konnte mich mit einer einigermassen zufriedenen Rundenzeit und einem Startplatz 3 Zufrieden geben. Da es mit dem enorm hohen Verkehr auf der Rennstrecke im Quali ebenfalls fast unmöglich machte schneller zu fahren. Ich konnte knapp eine fliegende Runde machen.

Somit beendete ich den ersten Tag und konzentrierte mich auf den kommenden Samstag und auf die zweite Qualifikation.

Samstag:
Am morgen früh wussten wir nicht ob wir mit regen Reifen beginnen sollen. Das Wetter hat nun wieder umgeschlagen. Es war ca. 7-12 Grad und es Regnete leicht. Wider schwierige Verhältnisse die wir in den Griff bekommen mussten. Ich absolvierte 2 Trainings erfolgreich. Um 15.00 startete die zweite Qualifikation. Ich montierte neue Reifen und bereitete mich optimal vor, damit ich eine Top Rundenzeit herausfahren konnte.

Leider reichte es gerade mal 2 Kurven weit und es krachte unten im Motor und die Quali 2 war frühzeitig beendet. Es stellte sich ein Motorschaden heraus.

Leider konnte ich den Motor nicht so schnell umbauen vom Ersatzmotorrad in das Einsatzmotorrad. Ich musste das erste Rennen der Saison 2017 von der Box aus zuschauen. Anschliessend mussten wir den Motor umbauen damit ich am kommenden Sonntag dann doch noch das Rennen 2 starten darf.

Florian Hüsler, 2017

Yamaha R1, Sovakiaring 2017

Sonntag:

Für die Aufwärmrunde musste ein Warm up reichen. Mehr Zeit stand uns nicht zur Verfügung. Anschliessend startete um 11.00 Uhr das Rennen 2. Mit erneut schwierigen Verhältnissen bereiteten wir uns auf das Rennen vor. Als die Ampel erloscht t und sich das Feld Richtung Kurve eins bewegte, konnte ich mich auf Position 4 einreihen.

Ich beobachtete das Ganze von hinten und stellte fest, dass ich die Pace steigern konnte. Nach der 2. Runde setzte ich mich an die Spitze und führte das Rennen für die nächsten 7 Runden. Leider hatte ich in der 2. Linkskurve einen Vorderradrutscher aus unergründlichen Gründen und musste wohl oder übel zurück zur Box. Auch im Rennen 2 konnte ich keine Punkte mit nach Hausen nehmen. Ich schaue auf ein Weekend mit einigen Misserfolgen zurück. Das Glück war nicht auf meiner Seite. In den Vorbereitungen auf das nächste Weekend bin ich aber zuversichtlich. Der Motor ist nun schon fast wieder zusammen und meine R1 wartet nur darauf, die offene Rechnung zu begleichen.

Mit diesem Bericht bedanke ich mich auch bei allen Sponsoren.

Unico Data: www.unicodata.ch

Dunlop tyres Swiss: http://www.asr-tyres.ch/

Comax AG: http://www.comaxs.ch/

IXS und Motul: https://ch.motochic.com/

Allianz: www.allianz.ch

Lackiewerk/ Schriften Malerei Mumenthaler Langnau: http://www.mumenthaler-langnau.ch/

Käppeli Gerüstbau in Oberreinach

4 Comments

  1. Like
    Oktober 11, 2018

    Like!! Thank you for publishing this awesome article.

    Reply
  2. latin dating
    Oktober 14, 2018

    I spent four years trying EVERYTHING in Online Dating, and through a huge amount of trial and error, I produced a system that I will share for you. This book will take you, step by step, through everything you need to know to double, triple or even quadruple the number of women you meet online.

    Reply
  3. ปั้มไลค์เพจ
    Oktober 15, 2018

    I went over this site and I think you have a lot of good information, saved to fav 🙂

    Reply
  4. ปั้มไลค์
    Oktober 17, 2018

    Perfectly composed articles , thankyou for information. 🙂

    Reply

Leave a Reply